7 Dinge, die Friedrichshain zum besten Kiez machen

Friedrichshain

7 Dinge, die Friedrichshain zum besten Kiez machen

Friedrichshain ist ein ehemaliger Arbeiterbezirk. Trotz fortschreitender Gentrifikation ist davon noch etwas zu spüren. Es gibt raue Ecken, während an anderen das Partyleben tobt. Das führt auch zu Konflikten. Aber macht das nicht gerade eine Großstadt aus? Müssen solche Spannungen nicht ausgehalten und friedlich gelöst werden? Eben weil Friedrichshain so heterogen ist, ist es unser Lieblingskiez. Hier 7 Dinge, die Friedrichshain zum besten Kiez machen.

1. Oberbaumbrücke

Die Oberbaumbrücke ist das Wahrzeichen von Friedrichshain-Kreuzberg. Sie verbindet die beiden Spreeufer zwischen den Bezirken. Mit ihren Zinnen und Türmchen könnte man die Brücke glatt für eine Stadtmauer halten. Früher war sie ein Grenzübergang, den man nur mit Visum passieren konnte, heute pilgern hier Nachtschwärmer von der Partyzone Kreuzberg rüber in die Partyzone Friedrichshain. Daher kann es schon vorkommen, dass auch auf der Brücke selber Party gemacht wird. An zwei Sonntagen im Sommer verwandelt sich die Oberbaumbrücke übrigens zur Open Air Gallery. Sie wird dafür gesperrt und etablierte und auch weniger bekannte Künstler und Künstlerinnen können über der Spree ihre Werke zeigen und mit den Besuchern diskutieren.

Oberbaumbrücke


2. Volkspark Friedrichshain

Der Volkspark Friedrichshain ist schon deswegen etwas Besonderes, weil er der erste kommunale Park in Berlin war, also nicht vom Königshaus oder Adel angelegt wurde. Seit dem ersten Spatenstich 1846 wurde er ausschließlich für das Volk geschaffen. Der bis heute bei Kindern so beliebte Märchenbrunnen war ein Geschenk an die von Typhus und Rachitis bedrohten Arbeiterkinder. Im Sommer wird der Park von Familien, Ruhesuchenden und Sonnenanbetern besucht. Eine Attraktion ist auch das große Open-Air-Kino.

Volkspark Friedrichshain: Am Friedrichshain 34, 10407 Berlin


3. Berghain

Das Berghain, 2009 vom DJ Magazine zum besten Club der Welt gekürt, macht Friedrichshain zu einem Hotspot des Berliner Nachtlebens. Die Politik an der Tür ist streng, doch wer am Samstagabend einmal in das ehemalige Heizkraftwerk reingekommen ist, kann bis Montagvormittag durchtanzen. Der Name Berghain leitet sich aus dem Bezirksnamen Friedrichshain-Kreuzberg ab. Techno und Minimal Techno stehen in den regulären Clubnächten auf dem Programm. In der zum Club gehörigen Panorama Bar legen auch House- und Electro-DJs auf. Manchmal finden im Berghain auch Veranstaltungen jenseits der Clubkultur statt.

Berghain: Am Wriezener Bahnhof, 10243 Berlin

Berghain


4. Fotogalerie Friedrichshain

Ganz in der Nähe des S-Bahnhofs Warschauer Straße befindet sich die Fotogalerie Friedrichshain. 1985 gegründet, war sie in der DDR die erste, die sich ausschließlich dem Medium Fotografie widmete. Auch in Europa gehörte sie zu den Vorreitern. Wenn man da nicht von Trendsettertum sprechen kann! Sozialkritische Themen, sowie der Mensch und die Gesellschaft ziehen sich als roter Faden durch die Ausstellungen.

Fotogalerie Friedrichshain: Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin


whatsapp-broadcast-banner

5. Boxhagener Platz

Der Boxhagener Platz und die ihn umgebenen Straßen bilden so etwas wie einen eigenen kleinen Kiez im Friedrichshain. Dass der Platz auch den Kosenamen „Boxi“ trägt, zeigt, wie beliebt er ist und zwar in verschiedenen Funktionen: Er ist Treffpunkt mit Erholungswiese, Kinderspielplatz und Marktplatz. In den Straßen rund um den Platz finden sich viele kleine Geschäfte, in denen sich Berliner und internationale Labels erwerben lassen. Wer hier bummelt, kann nicht übersehen, dass der Boxhagener Platz und seine Umgebung definitiv auch ein Lieblingsort vieler Touristen ist.

Boxhagener Platz: Grünberger Straße, 10245 Berlin

Buntes-haus-friedrichshain-mh


6. Simon-Dach-Straße

Die Simon-Dach-Straße ist die Partymeile im Friedrichshain. Das muss man nicht mögen. Für alle, die sie mögen, macht sie den Friedrichshain aber zu einem Lieblingskiez. Deshalb verdient sie eine eigene Anerkennung als Argument für das Stadtviertel. Hier gibt es ständig neue Clubs, Kneipen und Restaurants. Bis in die frühen Morgenstunden lässt sich feiern, trinken und neue Menschen kennenlernen.

Simon-Dach-Straße, 10245 Berlin


7. Karl-Marx-Allee

Sozialistischer Klassizismus oder der auch der sogenannte „Zuckerbäckerstil“ prägen die Architektur der Karl-Marx-Allee. Die in den 1950er Jahren erbauten Wohnblöcke wirken imposant, wurden aufwendig saniert und stehen unter Denkmalschutz. Wer es repräsentativ mag, wird Friedrichshain garantiert wegen dieser Allee zu seinem Lieblingskiez wählen

Karl-Marx-Allee, 10178 Berlin

fhain_frankfurterllee5_4


Hier sind die genannten Hotspots

  1. Oberbaumbrücke
  2. Volkspark Friedrichshain
  3. Berghain
  4. Fotogalerie Friedrichshain
  5. Boxhagener Platz
  6. Simon-Dach-Straße
  7. Karl-Marx-Allee

Das könnte dich auch interessieren:


Shopping im Prenzlauer Berg: Die 5 besten Shops

Chic, kreativ und einzigartig: Im Prenzlauer Berg findest du alles, was dein Shopping-Herz begehrt! Finde raus, wo - auf washastduvor.berin!


7 Dinge, die Schöneberg zum besten Kiez machen

Schöneberg war einst der In-Bezirk der Stadt. Obwohl der Kiez in Vergessenheit geraten ist, finden wir ihn trotzdem immer noch grandios. Hier sind 7 Gründe.

Fahrplan und Routenplaner

Finde mit dem Routenplaner deinen schnellsten Weg zu unseren Ausflugszielen

Share This