7 Dinge, die Berlin-Mitte zum besten Kiez machen

Berlin Mitte

7 Dinge, die Berlin Mitte zum besten Kiez machen

Es wäre eigentlich einfacher zu begründen, warum der Stadtteil Berlin Mitte als Lieblingskiez abgewirtschaftet ist. Die Gentrifizierung, zu viele Touristen, der affektierte Mitte-Style... An all dem ist vielleicht was dran, aber vom Brandenburger Tor bis zur Museumsinsel ist Berlin Mitte allein schon wegen seiner Geschichte nicht einfach auszuschließen. Daneben haben wir weitere 7 Dinge gefunden, die Berlin Mitte zum besten Kiez machen.

1. Sammlungen Hoffmann und Boros

Dass die Museumsinsel mit ihren Kunstschätzen in Berlin Mitte liegt und demnächst noch ein Schloss dazubekommt, weiß wohl jeder. Keine Frage, das macht Berlin Mitte kulturell zu etwas ganz Besonderem. Aber auch die privaten Sammlungen zeitgenössischer Kunst Hoffmann und Boros sind typisch Mitte und absolut sehenswert. Aufgrund des Betretens privater Räume, muss man sich für eine Führung anmelden. Dies macht die Besichtigung wiederum besonders faszinierend.

Sammlung Boros: Reinhardtstraße. 20, 10117 Berlin-Mitte

Sammlung-Boros


2. Muret la Barba

Es gibt unzählig viele Restaurants, die man mit Fug und Recht als „typisch Mitte“ bezeichnen und empfehlen könnte. Für uns ist das Muret La Baba ein Lieblingsort, der an der Rosenthaler Straße beweist, dass Berlin und Mitte auch im größten Touristengetümmel ganz bei sich bleiben. Hier gibt es guten Wein, gute italienische Küche, im Sommer kann man auf den Bierbänken draußen sitzen und mitten im Mitte-Hype denselben ziemlich entspannt genießen.

Muret la Barba: Rosenthaler Straße. 61, 10119 Berlin


3. Das Maxim Gorki Theater

Das Maxim Gorki Theater ist das kleinste Berliner Staatstheater, dafür aber umso mehr auf der Höhe der Zeit. Die Intendanten Sherim Langhoff und Jens Hillje machen Theater, das sich mit ganz aktuellen Themen befasst. Es geht um politische Fragen, etwa wie unsere Gesellschaft Integration und Unterschiedlichkeit aushält. Viele der Schauspieler hier haben einen Migrationshintergrund. Das Theater war schon Theater des Jahres, spricht gerade ein jüngeres Publikum an und auch Menschen, die sonst eher nicht ins Theater gehen.

Maxim Gorki Theater: Am Festungsgraben 2, 10117 Berlin

Maxim-Gorki-Theater


4. Das Kino International

Das Kino International war schon in der DDR Premierenkino und ist auch heute eines der wichtigsten Uraufführungskinos in Berlin. Architektonisch gehört der schlichte Bau zur Moderne und bildet damit den größtmöglichen Kontrast zu den neoklassizistischen Bauten im Zuckerbäckerstil, die ansonsten die Karl-Marx-Allee dominieren. Das Kino ist Spielort der Berlinale und nicht zuletzt wegen seines eleganten 60er Jahre Ambientes auch als Partylocation beliebt.

Kino International: Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin

Kino-International


whatsapp-broadcast-banner


5. The Corner Berlin

Die Gegend rund um Friedrichstraße und Gendarmenmarkt hat sich nicht als Standpunkt für Geschäfte mit luxuriöser Designermode gegen den Kurfürstendamm durchsetzen können. Viele Versuche scheiterten. The Corner Berlin ist aber geblieben und bietet ein Portfolio exklusiver Labels: Balenciaga, Givenchy, Stella McCartney, Vetements, um nur einige zu nennen. Außerdem im Angebot: edle Accessoires, ausgewählte Interieur-Objekte und Beauty-Produkte. Für die Männer gibt es ein eigenes Geschäft in der Markgrafenstraße.

The Corner Berlin: Französische Straße 40, 10117 Berlin


6. Bar Saint Jean

Die kleine, in jeder Beziehung geschmackvolle Bar Saint Jean ist eine der wenigen Schwulenbars in Berlin-Mitte. Der Tresen aus alten Bootsplanen, der dunkle Schilfton der Wände: Alles hier ist ziemlich trendy. Untypisch für Berlin, aber mit einem Bier stehen hier die wenigsten rum. Der Fokus liegt auf stylischen Longdrinks und Cocktails. Nur am Samstag ist das Rauchen nicht erlaubt.

Saint Jean Bar: Steinstraße 21 10119 Berlin


7. Ester Perbandt

Berlin Mitte ist ein Ort für Mode und Design, gerade auch aus Berlin. Esther Perbandt ist eine waschechte Berliner Modedesignerin, die mit ihrem ganz eigenen, roughen Stil und ihren Modeperformances an der Volksbühne für Aufsehen gesorgt hat. Dekonstruiert, meist schwarz und uniformaft ist ihre Mode. Trends und Kategorien wie „typisch männlich“ oder „typisch weiblich“ interessieren Ester Perbandt nicht. Ihre Kleidung soll der Rahmen für die Persönlichkeit sein.

Esther Perbandt: Almstadtstraße 3, 10119 Berlin


Hier sind die genannten Hotspots

    1. Sammlungen Hoffmann und Boros

 

    1. Muret la Barba

 

    1. Maxim Gorki Theater

 

    1. Kino International

 

    1. The Corner Berlin

 

    1. Bar Saint Jean

 

  1. Ester Perbandt

Das könnte dich auch interessieren:


Die 7 besten Cocktailbars in Mitte

Wir haben Bars rund um die S-Bahnstation Hackescher Markt und Friedrichstraße getestet und können dir diese sieben Locations mit gutem Gewissen empfehlen.


Kiezstyle: Streetstyle in Berlin Mitte

Berlin Mitte will man sehen und gesehen werden. Wie ziehen sich die Bewohner des Kiezes an? Wir haben den Streetstyle-Check in Mitte gemacht.


Weihnachten – Adventszeit mit Kindern mit Berlin Mitte Mom

Mit Kindern durch die Weihnachtszeit zu gehen ist eine kleine Herausforderung. Anna vom Blog Berlin Mitte Mom zeigt uns heute, wie sie es übersteht.

Fahrplan und Routenplaner

Finde mit dem Routenplaner deinen schnellsten Weg zu unseren Ausflugszielen

Share This