Berlin kocht veganes Pilzrisotto mit Julia Akra-Laurien von Noveaux

Gastbeitrag

Das gibt es heute

In unserer Reihe Berlin kocht besuchen wir Berliner in ihren Küchen und schauen ihnen beim Zubereiten ihrer Lieblingsspeisen über die Schulter. Heute zeigt uns Julia Akra-Laurien vom Noveaux-Magazin in einem Gastbeitrag, wie sie ein köstliches, veganes Gericht zubereitet: Pilzrisotto mit Petersilie und gerösteten Walnüssen.
>>Das Rezept findet ihr am Ende des Artikels.

Pilzrisotto mit Petersilie und gerösteten Walnüssen

Risotto ohne Ziegenkäse oder Parmesan? Ich dachte, das geht nicht und habe dieses tolle Gericht vor vier Jahren, als ich Veganerin wurde, von meinem Speiseplan gestrichen. Diesen Sommer aber habe ich in meinem ersten Urlaub mit pflanzlicher Vollverpflegung ein köstliches Lauchrisotto gekocht bekommen. Und schwupps, landete das Reisgericht sofort wieder auf meiner „Muss ich auch mal kochen“-Liste.  Ausgesucht habe ich mir eines mit Pilzen und Walnüssen, das passt schön zur kalten Jahreszeit.

Bei Julia gibt es nur frisches Gemüse vom Markt.

Frische Kräuter kommen auch auf den Tisch.

Am Liebsten nehme ich Kräuterseitlinge, die behalten ihre Bissfestigkeit auch nach 50 Minuten köcheln und enthalten Proteine und Vitamin B. Wenn sie aus der Bio-Aufzucht kommen, sind sie auch nicht mit Schwermetallen und Pestiziden belastet. Alle frischen Zutaten kaufe ich samstags auf dem Wochenmarkt am Südstern in Kreuzberg. Ich wohne quasi gegenüber und habe es so wirklich nicht weit. Das ist das Schöne an Kreuzberg – man erreicht alles Wichtige zu Fuß. Mein Büro im Graefekiez ist auch nur einen kleinen Fußmarsch entfernt. Eigentlich muss ich mich nie aus meinem Kiez rausbewegen und tatsächlich mache ich das auch nicht sehr oft. Es sei denn, ich habe Termine oder gehe jemanden besuchen. Oder shoppen. Aber da muss ich auch nur mal kurz rüber nach Friedrichshain zu Avesu und zu Loveco, beides Läden, in denen man fair produzierte, nachhaltige und vegane Klamotten kriegt. Darauf lege ich viel Wert, denn ich lebe diese Einstellung. Deshalb habe ich auch vor zwei Jahren das erste Fair Fashion Magazine Noveaux gegründet. Ich wollte und will damit zeigen, dass man auf nichts verzichten muss, wenn man sich ethisch korrekt stylen möchte. Bei vielen ist noch dieses olle Öko-Image im Kopf, und das muss raus.

Alle benötigten Zutaten.

Aber zurück zum Kiez. Ich wohne seit fast zwei Jahren in Kreuzberg und fühle mich eigentlich ganz wohl. Unsere Ecke ist leider ziemlich laut, was mich doch manchmal stört. Dafür ist das Angebot aber unschlagbar, was Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten betrifft. Und die Hasenheide vor der Tür macht vieles wieder wett. Wenn man da relativ früh morgens durchspaziert, ist es manchmal noch ganz leer – die Sonne scheint, der Reif auf der Wiese glitzert und es ist ganz still. Mit zwei Hunden und einem Kind ist der Park vor der Nase auf jeden Fall ein großer Mehrwert.

Ursprünglich komme ich aus Dresden, ich habe dort auch Kommunikationswissenschaften an der TU studiert. Nach einem kurzen Abstecher nach München, das echt gar nicht meine Stadt ist, bin ich zurück nach Dresden und von da aus nach Berlin. Das war vor sieben Jahren. Berlin war schon immer cool und nach einer Woche habe ich mich tatsächlich schon sehr heimisch gefühlt. Meine erste kurze Wohnstation war in einer WG in Charlottenburg, von dort aus ging es nach Neukölln (und alle damals so: „Bist du verrüüüüückt?“). Dann wurde Neukölln ziemlich angesagt und nervig, ich wurde schwanger und wollte da weg. Aus Zufall sind wir in Steglitz gelandet – das war zwar super grün und ruhig, aber ganz schön spießig und langweilig. Wir mussten ziemlich lange suchen, haben dann aber unsere Wohnung in Kreuzberg gefunden. Mal sehen, wo es als nächstes hingeht.

Das Rezept

Rezept für ca. 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 40 min

  • 1 Zwiebel
  • ca. 750 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Kräuterseitlinge
  • 1 Bund Petersilie
  • 350 g Risottoreis (weiß oder Vollkorn)
  • 250 ml trockener Weißwein
  • gehackte Walnüsse
  • 1 Päckchen pflanzliche Sahne
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden (ich mag es lieber grob statt fein). Im erhitzten Öl glasig dünsten.
  2. Die Gemüsebrühe setze ich in der Zwischenzeit im Topf an und halte sie heiß. Die Pilze werden in große Stücke geschnitten und kurz mitgedünstet. Den Reis dazugeben und auch unter Rühren mitdünsten. Nach ca. zwei Minuten mit dem Weißwein ablöschen und diesen bei mittlerer Hitze einkochen lassen.
  3. Sobald er eingekocht ist, immer wieder eine Kelle Gemüsebrühe dazugeben und rühren. Wenn sie eingekocht ist, nachgießen. In der Zwischenzeit die gehackten Walnüsse rösten und die Petersilie schneiden. Wenn der Reis sämig und weich, aber noch bissfest ist, ist es fast geschafft.
  4. Jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Hafersahne unterrühren. Die Petersilie könnt ihr entweder kurz vorm Servieren komplett unterrühren oder direkt auf dem Teller auf das Risotto streuen und mit den Walnüssen garnieren.

Fein geschnippelte Zutaten.

GUTEN APPETIT!


15349823_10154333864754234_3028520217406254287_n

Über Julia

Julia Akra-Laurien ist Social Media Beraterin und Chefredakteurin des veganen Fashionmagazines Nouveaux. Gegründet hat sie diesesum endlich ein Magazin für Fashionistas auf den Markt zu bringen, das frei von Leder und Pelzen ist und faire Mode unterstützt. Nachhaltigkeit und veganer Lebensstil sind ihr sehr wichtig.

Sie ist Mutter eines Kindes und lebt in Kreuzberg.

whatsapp-broadcast-banner

Das könnte dich auch interessieren:


Die 7 außergewöhnlichsten Restaurants in Berlin

Ihr wollt ein unvergessliches Erlebnis fürs Wochenende oder euren Berlin-Besuch? Wir haben die außergewöhnlichsten Restaurants in Berlin zusammengetragen.


Erhalte spannende Kieztipps und Infos zu Berliner Highlights

Endlich Star in einem Youtube-Video! Mach' mit beim WhatsApp Gewinnspiel und drehe ein Koch-Video mit Melissa Lee von Breeding Unicorns!


Die besten Berliner Food-Events 2017!

Berlin ist die Hauptstadt der Feinschmecker,Food-Liebhaber und Gourmets. Diese Food-Events solltet ihr 2017 auf keinen Fall verpassen!

Fahrplan und Routenplaner

Finde mit dem Routenplaner deinen schnellsten Weg zu unseren Ausflugszielen

Share This