Da steppt der Bär: Das sind aktuell die Trendkieze in Berlin

Kieze

Diese Stadtteile musst du gesehen haben!

Gehört hat man sie alle schon einmal, aber als Nicht-Berliner verliert man schnell mal den Überblick: 12 Stadtteile gibt es, die sich nochmal in 96 Ortsteile unterteilen. Wo soll man als Berlin-Urlauber nur hin, wenn man die Stadt erleben will?Wir haben für euch die aktuellen Trendkieze einmal näher unter die Lupe genommen, damit ihr wisst, wo ihr unbedingt hin müsst.

1. Berlin Mitte

Für Touristen meistens Hauptziel Nummer 1 hat Berlin Mitte noch einiges mehr zu bieten, als nur Sehenswürdigkeiten: Obwohl für die meisten Berliner der Kiez mittlerweile zu chic, zu teuer und nicht mehr wirklich Berlin ist, lohnt sich ein Besuch hier allemal. Die Mischung aus teuren Neubauten, Hochhäusern, historischen Sehenswürdigkeiten, Designerläden und ausgefallenen Restaurants lädt auf jeden Fall zum Verweilen und Auskundschaften ein. Egal ob Rentner, Shoppingbegeisterte oder Familie mit Kindern: Hier findet jeder etwas für sich.

Rosenthaler Platz


2. Prenzlauer Berg

Der Prenzlauer Berg hat ähnlich wie Berlin Mitte auch mit Gentrifizierungsvorwürfen zu kämpfen. Sprich: Die Mieten steigen, die Gegend wird langsam gehobener und verdrängt schlechter Verdienende aus dem ehemaligen Arbeiterbezirk. Trotzdem hat sich der Kiez viel von seinem ehemaligen Charm erhalten: Neben chicen Bio-Cafés, zahlreichen Spielplätzen und einer großen Auswahl kleinerer Boutiquen kann man hier an vielen Ecken trotzdem noch alternative Lebensentwürfe und maroden Charme entdecken. Genau das macht den Prenzlauer Berg zu einem Trendkiez.

Wasserturm Prenzlauer Berg


3. Friedrichshain

Die meisten kennen Friedrichshain bereits als Partykiez: Wer neu nach Berlin oder als Urlauber herkommt, den zieht es oft in den jungen, quirligen Trendbezirk im Osten. Doch der kann noch viel mehr als nur Partymeile: Zwischen ehemaliger beeindruckender DDR-Architektur wie auf der Karl-Marx-Allee, den zahlreichen Grünflächen und dem Spreeufer kann man einen einzigartig diversen Kiez entdecken, der einen immer aufs Neue überrascht.

Friedrichshain


whatsapp-broadcast-banner


4. Neukölln

Als Multikulti- und manchmal Problem-Kiez auch im Rest Deutschlands bekannt, wissen die Wenigsten außerhalb Berlins, was dieser Stadtteil so alles zu bieten hat: Das historische Rixdorf, das Hipster-Epizentrum um die Weserstraße, Parks, Kanäle, Natur, Kultur und Spaß kann man hier rund um die Uhr mit Menschen aus allen Nationen erfahren. Dabei ist Neukölln noch vom großen Restaurierungs- und Gentrifizierungswahn verschont geblieben und bietet so auch Unterschlupf für Künstler, Studenten und andere Kreative.

Klunkerkranich


5. Wedding

Wenn jemand sagt, der Wedding sei im Kommen, rollt der Berliner die Augen. Seit Jahren versprechen Zugezogene bereits, dass sich der ehemalige Arbeiterstadtteil im Nordwesten zum neuen Trendkiez entwickelt. Auch wenn diese Transformation noch nicht ganz abgeschlossen ist, hat sich der Wedding trotzdem in den letzten Jahren bewiesen: An jeder Ecke sprießen neue Cafés und Shops aus dem Boden, junge Leute und Künstler tümmeln sich überall und wer etwas Ruhe braucht, kann sich in die zahlreichen Parks oder auf die Flaktürme im Hmboldthain aus dem Zweiten Weltkrieg begeben und einmal durchatmen.

silent green Kulturquartier


6. Schöneberg

Schöneberg ist bunter als sein Ruf: Etwas als gesitteter Bezirk für in die Jahre gekommene Berliner verschrien, hat der Kiez im Südwesten die ein oder andere Überraschung parat. Neben der größten und etabliertesten Berliner Szene für homosexuelle Menschen, lockt der Stadtteil bereits ein sehr liberales, bunt gemischtes Publikum an, das anderen Trendkiezen in nichts nachsteht. Vor allem die Mischung macht hier den besonderen Charme aus: Schöne Altbaufassaden, chice High Society, urige Berliner Eckkneipen, Künstler und Freidenker prägen das Bild des Kiezes.

Gasometer in Schöneberg


7. Kreuzberg

Vor allem durch die Krawalle am 01. Mai bekannt, hat dieser Stadtteil viel mehr zu bieten, als nur radikalen Aktivismus: Berliner und Touristen lieben Kreuzberg vor allem für das alternative Lebensgefühl. Der ehemalige Arbeiterstadtteil besticht durch den maroden Charme, bunte Streetart, diverse Bewohner und das wahrhaftige Kiez-Gefühl einer Gemeinschaft, die sich bei Problemen unterstützt. Zahlreiche Bars, Parks, Restaurants und Sehenswürdigkeiten sind dabei vor allem für Touristen interessant.

Heckmannufer Kreuzberg


Das könnte dich auch interessieren:


7 Dinge, die ihr sonntags in Kreuzberg machen könnt

In Kreuzberg ist das Angebot an Aktivitäten groß. Was empfiehlt sich für einen gemütlichen Sonntag? Wir haben die 7 besten Dinge gesammelt.


Mitte kulinarisch

Nur noch chic, stylisch, gesund und glutenfrei? Wir haben die kulinarische Landschaft in Berlin Mitte einmal unter die Lupe gebommen


Sightseeing Berlin: Diese 7 Dinge musst du gesehen haben

Sightseeing in Berlin? Die List ist sehr lang. Wir zeigen dir, welche Sehenswürdigkeiten du wirklich gesehen haben musst!

Fahrplan und Routenplaner

Finde mit dem Routenplaner deinen schnellsten Weg zu unseren Ausflugszielen

Share This