Die Ring-Bar-Tour: 5 Kiez-Bars mit S-Bahn-Anschluss

Einleitung

Dein Lieblingsdrink steht schon auf dem Bartresen, bevor du ihn bestellt hast und beim Zahlen weißt du die Getränkepreise aus dem Kopf? So gemütlich es in der Stammkneipe auch sein mag, hinter den Grenzen deines Kiezes warten unvergessliche Barabende auf dich. Die „Aber das ist sooo weit“-Ausrede zählt nicht mehr. Mit unserer Ring-Bar-Tour entdeckst du an einem Abend fünf Kiez-Bars ohne langen Fußweg. Also schnell die Freunde einsammeln und schon geht’s los am S-Bahnhof Schöneberg:

Das Warm-up-Pils in der guten alten Pinte

Warm-up-Pils© Resonanz, Ein frisches Pils in der „Reso“ ist der perfekte Start in den Abend

Stampen, Pinten, Destillen: Für ihre geliebten Kiezlokale haben Hauptstädter viele Namen. Ein Prachtexemplar befindet sich gleich am S-Bahnhof Schöneberg. Innerhalb von einer Minute gelangen Ring-Bar-Freunde von der Bahn in die Wohnzimmer-Wirtschaft „Resonanz“. Mit dunkler Holzgarnitur, viel Krimskrams und frischgezapftem Bier bietet die „Reso“ alles, was das Stampen-Herz begehrt. Zum Warmwerden starten wir hier mit einem frischgezapften Pils (0,3l) für 2,50 Euro. Wer sich noch etwas unters Volk mischen möchte, kann sich bei einem der diversen Gesellschaftsspiele anschließen. Irgendwo ist immer eine Schach-, Skat- oder Doppelkopfpartie im Gange. Nette Gäste bekommen nach dem Bezahlen an der Theke noch ein paar Gummitiere Wegproviant auf die Hand.

„Resonanz“
Ebersstraße 66, 10827 Berlin-Schöneberg
Öffnungszeiten: Täglich geöffnet von 17 bis 2 Uhr
Ringbahn-Haltestelle: S-Bahn Schöneberg
Gehzeit von S-Bahnhof zur Bar: 1 min

Geschichten und Wein bei rustikalem Kerzenschein

Hugo Ball© Lia Hermann, In der „Hugo Ball – Flammerie & Bar“ werden knusprige Flammkuchen im Kerzenschein serviert

Bier auf Wein, das lass sein? Ganz recht, deshalb machen wir es umgekehrt. Die „Hugo Ball – Flammerie & Bar“ lockt schon von außen mit gemütlichem Kerzenschein. Von der S-Bahn-Station Sonnenallee ist es exakt eine Minute bis ins warme Stübchen. Hier können es sich Gäste ganz im Neukölln-Stil auf Vintage-Möbeln gemütlich machen. Mit dem rustikalen Holzboden, meditativer Rasselmusik und einer herzlichen Bedienung ist der Wohlfühl-Faktor garantiert. Passend zum Kerzen-Ambiente gibt es für vier Euro einen Zaleo tempranillo, ein tiefdunkler, fruchtiger Rotwein aus Spanien. Wer noch keine solide Basis im Magen hat, kombiniert den Wein mit einem Flammkuchen der besonderen Art, belegt mit Aubergine, Parmesan und Thymian. Ein Prima Snack – auch zum Teilen!

„Hugo Ball – Flammerie & Bar“
Saalestraße 38, 12055 Berlin-Neukölln
Öffnungszeiten: Täglich geöffnet von 18 bis 1 Uhr, am Wochenende bis 3 Uhr
Ringbahn-Haltestelle: S-Bahnhof Sonnenallee
Gehzeit von S-Bahnhof zur Bar: 1 min

Cocktails, Tatoos und Vintage-Charme

Perro Loco© Perro Loco, Der ideale Ort für einen leckeren Cocktail

Zwei Ringbahn-Stationen später führt der Weg vom Ostkreuz aus in die belebte Sonntagsstraße in Friedrichshain. Den kürzesten Weg haben Durstige zum „Perro loco“. Nach dem Bier- und Wein-Intro ist jetzt Zeit für einen ausgewachsenen Cocktail. Ganz nach dem Motto „klein aber oho“ besteht das Interieur aus Chesterfield-Sofas, Kronleuchtern und Perserteppichen. Leichter Rockerflair geht von der Bar aus, wo Barkeeper Thomas – bis zum Hals tätowiert und mit rauchiger Stimme – gekonnt raffinierte Cocktails mixt. Serviert in Kristallgläsern mit Goldrand sind die Drinks ein echter Hingucker. Und weil Thomas echter Rum-Fan ist, sollten Ring-Bar-Tourler unbedingt mal einen „Old Cuban Royal“ probieren. Kostenpunkt zehn Euro.

„Perro loco“
Sonntagstraße 5, 10245 Berlin-Friedrichshain
Öffnungszeiten: Di bis Sa geöffnet von 18 bis 3 Uhr
Ringbahn-Haltestelle: S-Bahnhof Ostkreuz
Gehzeit von S-Bahnhof zur Bar: 4 min

Frische Luft schnappen auf dem Buddha-Parkdeck

 

Hui. Zeit für frische Luft. Noch eine letzte Runde Outdoor-Drinking, bevor die kalte Jahreszeit die Hauptstadt in ihrem eisigen Griff hat? Die Rooftop-Lounge „Deck 5“ im Prenzlauer Berg hat noch bis Ende September geöffnet, bevor sie in die Winterpause geht. Die Mini-Oase auf dem Dach der Schönhauser Allee Arcaden besticht mit ihrem umwerfenden Ausblick von der Gethsemanekirche bis zum Fernsehturm. Im weitläufigen Bar-Deck, das mit Buddhas, Sand und Bambus an einen Zen-Garten erinnert, haben Gäste die Wahl zwischen gigantischen Bast-Muscheln zum Einkuscheln und Liegepolstern im Sand oder unter Pavillons. Wer trotz Rum im Blut friert, wickelt sich in Decken ein. Als Anti-Kater-Maßnahme jetzt mal ein antialkoholischer, hausgemachter „Lucky Buddha“-Eistee für vier Euro.

„Deck 5“
Schönhauser Allee 79, 10439 Berlin-Prenzlauer Berg
Öffnungszeiten: Täglich geöffnet von 12 bis 0 Uhr
Ringbahn-Haltestelle: S-Bahnhof Schönhauser Allee
Gehzeit von S-Bahnhof zur Bar: 1 min

Ein letzter Schlummertrunk auf die Urberliner Art

Magendoktor© Lia Hermann, Das Finale: Patient im „Magendoktor“ werden und einen Absacker genießen

Bevor es mit der Ringbahn gen Bett geht, noch ein kurzer Absacker im Wedding, wa? Für einen authentischen Einblick in Weddings Urberlin reicht ein Besuch im „Magendoktor“, der zwischen Spielothek und Polska-Club versteckt ist. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche gehen die „Patienten“ hier ein und aus – angeblich schon seit den 70er Jahren. Wichtig ist die Jukebox, um die sich alteingesessene Gäste, aber seit geraumer Zeit auch immer mehr Hipster tummeln. Ein paar Zimmerpflanzen, hier und da ein blinkendes Neonschild, Holzvertäfelung und Billardtisch – Note eins auf der Pinten-Skala. Das Schultheis in der Flasche, also „ne Schulle“, gibt’s für 1,50 Euro von Petra am Tresen. Bei Interesse dazu gern auch noch ein paar Kiezgeschichten – gutes Gesprächsmaterial für die Rückfahrt. Denn nach 5 Kiez-Bars wird es nun wirklich mal Zeit für den Heimweg. Die nächste Ringbahn ist nur eine Minute entfernt!

„Magendoktor“
Reinickendorfer Straße 111, 13347 Berlin-Wedding
Öffnungszeiten: 24 Stunden geöffnet
Rinbahn-Haltestelle: S-Bahnhof Wedding
Gehzeit von S-Bahnhof zur Bar: 1 min

Das könnte dich auch interessieren:


S-perience Brandenburg: Top 3 der Pilzsammel-Wälder

Ab in die Pilze: Unser Experte verrät, wo in Brandenburg die besten Plätze zum Pilze sammeln zu finden sind. Rezept für die Pilzpfanne inklusive.


Die 7 außergewöhnlichsten Restaurants in Berlin

Ihr wollt ein unvergessliches Erlebnis fürs Wochenende oder euren Berlin-Besuch? Wir haben die außergewöhnlichsten Restaurants in Berlin zusammengetragen.


Sing-Bahn-Tour: Entdecke die Beyoncé in dir!

Noch keine Party-Pläne für Freitag? Zeit für Karaoke! Hier sind 3 heiße Tipps für Bars nahe der Ringbahn. Und das sind die passenden Songs!

Fahrplan und Routenplaner

Finde mit dem Routenplaner deinen schnellsten Weg zu unseren Ausflugszielen

Share This