Mal ein anderer Osterschmaus: Tapas in der Lisboa Bar mit Berlin Food Finder

Gastbeitrag

Wenn's mal nicht die Gans sein soll...

Gans? Braten? Hefezopf? Wer dieses Jahr keine Lust auf die immer gleichen Osterbräuche hat und sich mal nach Abwechslung sehnt, für den hat der Foodblogger Berlin Food Finder eine tolle Idee für den Ostersonntag.

Tapas an Ostern?

Immer wieder Gans und Braten an Ostern finde ich nach all den Jahren langweilig. Ich entscheide mich dieses Jahr dagegen, nach Hause zu fahren und möchte einfach in Berlin fernab vom Feiertagsunsinn ein authentisches, gutes Restaurant entdecken. Deshalb steige ich mit leerem Magen an der S-Bahn-Station Warschauer Straße aus, ganz hungrig und aufgeregt ob des Akts meiner Rebellion. In 10 Geh-Minuten werde ich mein Ziel erreicht haben: Die Lisboa Bar am Boxi. Tapas an Ostern? Wieso nicht, dit is Berlin!

Die Lisboa Bar am Boxhagener Platz wirkt auf den ersten Blick unscheinbar. Zu viele gute, interessante Läden gibt es im Umkreis dieser kulinarischen Hochburg des Boxis. Doch die kleine Tapas-Bar ist unheimlich liebevoll gestaltet: Überall warten kleine Deko-Elemente darauf, von einem neugierigen Restaurant-Besucher entdeckt zu werden. Das Gefühl, als ich das Restaurant zum ersten Mal betrat, war aber nicht nur aufgrund der Location äußerst positiv. Die freundliche Bedienung, welche wie eine liebevolle Mutti wirkte, die den Laden privat zum Vergnügen betreibt, war sehr sympathisch und zuvorkommend. Da ist es mir egal, dass ich nicht wie üblich an Ostern Zuhause von meiner eigenen Mutti bekocht werde.

Keine Lust auf Gänsebraten und Hefezopf - dieses Jahr ist Ostern Portugiesisch!

Mein vegetarisches Tapas-Menü

Sowohl optisch als auch geschmacklich trafen die vegetarischen Tapas bei mir voll ins Schwarze. Ich bestellte vier verschiedene vegetarische Tapas für rund 18 Euro. Dazu sei erwähnt, dass sich diese Menge durchaus auch für 2 Personen eignet, wenn man noch einen anderen Oster-Rebellen im Schlepptau hat.

Meine Wahl bestand aus frischen Ziegenkäse-Medaillons in Honig, knackigen Champignons in einer kräftigen Rotwein-Soße, herzhaftem Auberginen-Auflauf und knusprigen Kartoffel-Wedges mit fantastischem Aioli. Dazu wurde ein Korb mit frischen Brotscheiben gereicht. Natürlich gibt es für Fleischliebhaber auch Tapas-Varianten mit Schinken, Rindfleisch & Co, an diesem Abend beließ ich es aber bei der vegetarischen Variante.

Kartoffelecken mit Aioli.

Die Qual der Wahl

Zu sagen, welches Tapas-Gericht mir am besten geschmeckt hat, fällt mir schwer, da jedes einzelne Gericht durch individuelle Qualitäten glänzte.
Die Ziegenkäse-Medaillons bestachen durch ihrem frischen Geschmack und ihrer cremigen Konsistenz. Kombiniert wurden die Medaillons mit einer Honigsoße. Als ich damit eine Brotscheibe belegte und es zum ersten Mal probierte, war mein erster Gedanke, dass ich mich davon jeden Tag ernähren könnte. Ich denke, dieser Umstand beschreibt ganz gut, wie mir die Ziegenkäse-Medaillons geschmeckt haben.

Köstliche Ziegenkäsemedallions.

Die Champignons waren an sich nichts Besonderes, doch die kräftige Rotwein-Soße sorgte für die nötige Raffinesse. Champignon-Liebhaber kommen an diesem Gericht nicht vorbei. Die Schüssel war am Ende jedenfalls schneller leer, als es mir lieb war.

Tapas wie aus Portugal.
Von den Kartoffel-Wedges versprach ich mir zunächst am wenigsten. Schließlich bekommt man die auch bei jedem besseren Burger-Laden. Umso mehr überraschte mich anschließend, wie sehr ich sie letztlich mochte. Die Wedges waren auf den Punkt knackig und heiß. Am besten an ihnen war allerdings der Aioli-Dip, der zwar sehr knoblauchhaltig war, den ich aber selten besser gegessen habe.

Der Auberginen-Auflauf mutete rein optisch wie eine normale Lasagne an, war aber ebenfalls sehr lecker. Die überbackenen Auberginen waren definitiv ein Highlight meiner bestellten Tapas-Gerichte.

Auch an Ostern ein voller Erfolg.

Geht auf Entdeckungsreise

Ihr erreicht die Lisboa Bar am Boxhagener Platz am besten, wenn ihr mit der S-Bahn bis zur Station Warschauer Straße fahrt und dann einen ca. zehnminütigen Gehweg auf euch nehmt. Das ist auch eine gute Gelegenheit, andere empfehlenswerte Restaurants und Cafés in der Gegend kennenzulernen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Eis vor oder nach eurem Besuch in der Lisboa Bar? In unmittelbarer Nähe befindet sich nämlich das Café Eispiraten, welches die erste Anlaufstelle im Kiez ist, wenn es um leckere Abkühlung geht.
Bei so viel Auswahl und dem tollen Abendessen fällt einem fast gar nicht auf, dass man die Gans der Mutti doch ein wenig vermisst. Vielleicht geht es nächstes Jahr wieder nach Hause über Ostern.


Über Berlin Food FinderBerlin Food Finder

Hinter dem Blog Berlin Food Finder steckt Gino Giove, ehemaliger TV-Journalismus-Student. Auf seinem Blog möchte er den hier lebenden Menschen und Touristen die besten kulinarischen Ecken Berlins zeigen. Als echter Berliner kennt er dabei den ein oder anderen Geheimtipp.

Das könnte dich auch interessieren:


Verliebt in Berlin! im gegenteil präsentiert die besten Orte für dein Date

Frühlingsgefühle! Und wer kennt sich in Liebesdingen besser aus als unsere Kollegen von im gegenteil? Hier sind die besten Orte in Berlin für euer Date.


Berlin Tipps – Richtig essen mit Ada Kreuzberg

Social Media Queen Ada Kreuzberg kennt das kulinarische Berlin wie ihre Westentasche. Daher gibt sie uns wertvolle Tipps, wo wir essen gehen sollten.


Berlin kocht Blumenkohl mit Misokruste mit Kai, Maria & Sophia von IN SEARCH OF

Sehen wir schon vor lauter Kochspaß doppelt? Die Food-Zwillinge Maria & Sophia Giesecke kochen mit Kai Kreuzmüller für uns heute Blumenkohl.

Fahrplan und Routenplaner

Finde mit dem Routenplaner deinen schnellsten Weg zu unseren Ausflugszielen

Share This