Weihnachten: Skandinavisch feiern mit Nordic by Nature

Gastbeitrag

Bloggerin Friederike gibt uns Tipps für die Weihnachtszeit

Der Dezember ist für die meisten eine besinnliche Zeit. Egal ob religiös oder nicht: Die meisten versuchen entschleunigt durchs Leben zu gehen und machen sich über das ein oder andere Thema Gedanken. Von Weihnachtsmuffeln, Angehörigen verschiedener Religionen bis hin zu absoluten Weihnachtsfans haben wir einige Berlin-Insider nach ihrer Adventszeit befragt. Heute bekommen wir von Friederike vom skandinavischen Berlin Blog Nordic by Nature heiße Tipps, wo Skandinavier in der Haupstadt unterwegs sind.

Godis, Glögg und Lussebullar - How to do skandinavische Weihnacht in Berlin

Sonntag. Regen. Kalt. So wirklich in Weihnachtsstimmung zu kommen ist nicht leicht, wenn man durch das Fenster blickt und der graue Regen so trostlos wirkt. Dennoch und gerade deshalb ist das der richtige Zeitpunkt, um sich mit der Außenwelt zu konfrontieren und Glühwein zu trinken. Wie komme ich am besten in meine gewohnte skandinavische Weihnachtsstimmung? Wo kann ich in Berlin zur Weihnachtszeit mein kleines persönliches Stockholm finden? Ein Versuch, das herauszufinden, ist es allemal wert. Also los geht’s.

Prenzlauer Allee

1. Herr Nilsson Godis

Da es Sonntag ist, bin ich so bescheiden, mich auf einen Stadtteil zu konzentrieren. Und wo ist Gemütlichkeit oberstes Gebot? Genau: im Prenzlauer Berg. Ich rufe eine Freundin an und wir treffen uns an der S-Bahn-Station Prenzlauer Allee und gehen von dort in die Stargarder Straße. Seit Wochen wollte ich mal wieder bei Herr Nilsson Godis vorbeischauen. Das ist ein kleiner Süßigkeitenladen, der mit einer großen und leckeren Auswahl an skandinavischen „Godis“ (schwedische Süßigkeiten) punkten kann. Ein Traum für alle Naschkatzen. Von süß bis salzig ist hier wirklich alles zu finden. Und es ist schwer sich zu entscheiden, was am Ende in die Süßigkeitentüte kommt. Die Auswahl an Lakritze lässt auf jeden Fall mein Herz besonders hoch schlagen. Den Mutigen unter euch kann ich wärmstens die Marabou-Schokolade mit Lakritzstücken empfehlen. Ich fühle mich bei all den bunten Zuckerfiguren an die Kinder in Schweden erinnert, die traditionell am Samstag immer mit den Eltern in den Godis-Shop gehen und leckere Lördagsgodis bekommen. Auch hier in Berlin scheinen die skandinavischen Leckerbissen immer beliebter zu werden. Ich beobachte wie zahlreiche Kinderhände ihre Mamas und Papas in den Laden ziehen und ihn wieder nach ein paar Minuten guter Dinge verlassen. Sich hier zu entscheiden ist nicht leicht, aber wer will das schon.

Herr Nilsson Shop outside

Kunterbuntes aus dem hohen Norden.

2. Lucia-Weihnachtsmarkt

Als nächstes steuern wir den Lucia-Weihnachtsmarkt an, den skandinavischen Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei. Besonders freue ich mich auf „Glögg“ (schwedischer Glühwein), obwohl ich mich immer noch nicht wirklich entscheiden kann, ob Finnland, Island oder Schweden den besten Glögg hat. Das muss man wohl durch sorgsames Testen für sich selbst herausfinden. Sobald man den Weihnachtsmarkt betritt, schreitet man jedenfalls in eine andere Welt: Umgeben von hohen Mauern wirkt der Markt viel gemütlicher und familiärer als so viele andere Weihnachtsmärkte. Die Stände sind aus Holz und rustikal. Überall kann man sich von skandinavischen Leckerbissen verführen lassen. Wie wäre es denn mal mit einem Elchburger oder Elchsalami? Bevor ich mich am Ende doch nur für Waffeln und schwedischen Glögg entscheide, beobachte ich das Geschehen vom Kettenkarussell aus und bin stolz auf mich, die Reihenfolge eingehalten zu haben: Erst Karussell, dann Essen, dann Glögg! Der Apfelpunsch ist im Übrigen auch eine wohlschmeckende alkoholfreie Alternative. Zum Aufwärmen treibt es uns zu den Sitzheizungen, die neben dem Glühweinstand stehen. Hier machen wir es uns so richtig gemütlich und hängen uns einen wärmenden Wintermantel um. Die Stimmung ist super hier, es läuft überall angenehme Musik und die Dekoration ist liebevoll durchgeführt worden. Wo sonst hängt schon ein Elchkopf über dem Glühweinstand?

Lucia Markt

3. Café Stockholm

Nach dem Menschentrubel stolpern wir die Kollwitzstrasse entlang und kehren ins Café Stockholm ein. Ohne lange rumzusuchen, steuere ich ganz gezielt mein Lieblingsweihnachtsgebäck an: Zimtschnecken und „Lussebullar“ (eine Art Safranteilchen). Dazu bestelle ich mir einen warmen Birnensaft mit Zimt. Das Café ist gemütlich klein und mit Holz ausgekleidet. Eine wohlige Wärme strahlt hier bis in die hintersten Ecken. Das Café ist ein echter Geheimtipp.

Stockholm outside

Kuchen Stockholm

4. Fotoautomat an der S-Bahn-Station Schönhauser Allee

FotoautomatKnips, Knips! Um diesen wunderschönen Nachmittag mit meinem vergnügten Anhängsel als Erinnerung festzuhalten, gehen wir zusammen zur S-Bahn-Station Schönhauser Allee, denn dort wartet ein Fotoautomat auf uns.

Mit der Zimtschnecke noch im Mundwinkel und der Leichtigkeit des Glöggs im Blut, sagen wir “Hej Då!” (Tschüß!)  und gehen nun wieder getrennte Wege.

Sobald ich zuhause angekommen bin, zünde ich mir ein paar Kerzen an, bestelle mir eine Kaminfeuer-DVD, drehe die Musik auf und gebe mich der gemütlichen Weihnachtsstimmung vollkommen hin.

God Jul!


Über Friederike von Nordic by Nature

nordicbynatureteam
Seit Herbst ist Friederike Teil der Nordic by Nature Familie und kümmert sich dort um die Künstlerpromotion und schreibt für den Blog.

Mit einem dänischen Vater und einer großen Familie in Dänemark hatte sie schon immer eine starke Verbindung zu Skandinavien. Früh begegnete sie Ingmar Bergmans Filmen, die ihr unter anderem die Schönheit der schwedischen Sprache zeigten. In ihrem Skandinavistik-Studium kann sie sich sprachlich austoben und lernt sogar die isländische Grammatik zu schätzen.

whatsapp-broadcast-banner

Das könnte dich auch interessieren:


Weihnachten – Weihnachtsmarkt mit Model Sascha

Auch wenn er die Weihnachtszeit lieber unter Palmen verbringt: Für uns war Model und Papa Sascha auf dem Weihnachtsmarkt.


Weihnachten – Adventszeit mit Kindern mit Berlin Mitte Mom

Mit Kindern durch die Weihnachtszeit zu gehen ist eine kleine Herausforderung. Anna vom Blog Berlin Mitte Mom zeigt uns heute, wie sie es übersteht.

Fahrplan und Routenplaner

Finde mit dem Routenplaner deinen schnellsten Weg zu unseren Ausflugszielen

Share This