#BKenntnis: Berliner Schnauze mit Herz

Keine Frage, Berlin boomt, verändert sich – rasant! Wird Berlin in ein paar Jahren noch unsere Stadt sein? Wie kann Berlin so bleiben, wie wir es lieben und leben – und sich trotzdem weiterentwickeln? Es liegt an uns, das einzigartige Berliner Lebensgefühl zu bewahren! Wie? Mit euren Berlin-Geschichten (#BKenntnissen), die zeigen wie Berlin gelingt. DAS B und deine S-Bahn Berlin teilen eure #BKenntnisse:

Berliner Schnauze macht vor niemandem Halt

Die Bewohner Berlins gelten als ziemlich unfreundlich und schroff. Die sogenannte „Berliner Schnauze“ ist weit über die Grenzen Deutschlands bekannt und entschuldigt so manchen fiesen Spruch eines Busfahrers oder einer Bedienung. Sätze wie: „Ham wa nich!“ und „Wees ick doch nich!“ begegnen dir hier so häufig, wie es diesen Sommer Regen gab. (Ja genau, fast täglich.)

Die Berliner sind heimlich freundlich

Aber das bedeutet nicht, dass die Berliner nicht trotzdem herzlich sind und alles tun, um dir zu helfen. Im Gegenteil – sie verstecken es nur gut.

In Ihrem BKenntnis erzählt uns Anna, wie eine Bedienung in der Krankenhaus-Cafeteria den Aufenthalt dort merklich verbessert hat. Obwohl das erste Aufeinandertreffen der beiden einem typischen „Ham-Wa-Nich-Moment“ entsprach. Aber seht selbst:

 

Und was lernen wir daraus? Es lohnt sich ein zweites Mal hinzuschauen und in Berlin auf Menschlichkeit zu vertrauen. Kleine, liebevolle Gesten gehören hier genauso dazu, wie die ersten schroffen Worte.

Was ist deine Berlin-Geschichte? Was macht Berlin aus? Wie lebst und erlebst du Berlin?

Schreib und dein #BKenntnis an bkenntnis@das-b.berlin oder teile es via @dasbofficial & #bkenntnis über Facebook,Twitter, Instagram oder auf YouTube!

Noch mehr B gibt’s auf www.das-b.berlin.

 

DAS B & eure S-Bahn Berlin

#BKenntnis

Fahrplan und Routenplaner

Finde mit dem Routenplaner deinen schnellsten Weg zu unseren Ausflugszielen

Share This